Staub und Musik im Blut

Wo kulturelle Peegasm

Neu und zusammen:. Gute Nachricht! Es geht weiter mit Kunst und Kultur in den bekannten Galerieräumen in Witten-Annen. Doch ganz überraschend anders. In diesem neuen Treffpunkt treffen vegetarische Genüsse auf künstlerische. Und aufgeschlossene Menschen auf Bilder, Skulpturen, Workshops und vielfältige kulturelle Veranstaltungen und Auftritte. Ein lebendiger Kommunikationsort, z. Die etwas andere Galerie. In den gleichen Räumen produzieren zwei Künstler und stellen ständig ihre Werke vor.

Wir Menschen sind schuld daran dass alles verseucht ist

Seit Ende März leben in Indien 1,3 Milliarden Menschen im verordneten Lockdown. All the rage Neu-Delhi, einer der schmutzigsten Städte der Welt, ist der Smog zurückgegangen, der Himmel ist blau, die Flüsse klar, die Vögel laut. Ein Aufatmen mit Ablaufdatum.

Café Velcome & Galerie Himmelstropfen

Von Silke Diettrich Beitrag hören Podcast abonnieren In Neu-Delhi gibt es viele Schwarzmilane. In Neu-Delhi, einer der schmutzigsten Städte der Welt, ist der Smog zurückgegangen, der Himmel ist blau, die Flüsse klar, die Vögel laut. Ein Beruhigen mit Ablaufdatum. Die Vögel in Neu-Delhi erwachen früh am Morgen: Papageien, Hornvögel und Wiedehopfe sitzen auf Ästen mit knallgrünen Blättern. Schwarzmilane kreisen in der warmen Brise. In der Hauptstadt von Indien klingt es seit Wochen wie in einem Vogelkäfig.

Was Kondensstreifen von Flugzeugen am Himmel wirklich bedeuten

Der Himmel ist klar, die Flugzeuge werfen ihre Raketen auf Duma. Der Staub weicht. Die Teile der Toten sind jetzt deutlicher zu sehen. Auf einem Markt gibt es Frauen und Kinder, die das kaufen wollen, was be in charge of in einer belagerten Stadt kaufen kann, sie laufen im Schatten, wegen der Hitze, und die Hitze sieht aus, als könne sie alles verderben. Allgemeinheit Flugzeuge fliegen erneut ab. Wer sie hört, wer unten ihnen steht, kann nicht fliehen.

Wo kulturelle Menschen Lecken

Ausstellungen

Was viele nicht wissen: Die Sterne sind uns viel näher, als die Menschen jemals dachten. Denn wir alle sind selbst Sternenstaub. Eine gute Zeit, um noch einen Blick auf das Himmels-Spektakel zu werfen, sei auch noch der frühe Dienstagmorgen gewesen.

Kommentar

1015101610171018101910201021