Dating-App für Feministinnen: Bei Bumble reißen Frauen auf

Dating für Frauen und Ausgepowert

Meine Freundin Larissa ist 37 und ein wenig gestresst vom Online-Dating. Tinder ist doch schön und bunt und hat ALLES zu bieten…. Vor einem halben Jahr hat sie mit Bumble gestartet. Die App, die auch über den Browser funktioniert — über Facebook, mal wieder, zum Beispiel — bezeichnet sich selbst als Online-Community. Neben Dates soll man hier auch Freunde und Netzwerke finden können. Bumble gibt es seitbis dato sollen sich 21 Millionen Menschen weltweit registriert haben. Na denn, erzähl mal, Larissa…. Zum Online-Dating, nicht um Freunde zu finde.

13 Tage vs. 23 Jahre

Erst Mal für die, die sich all the rage der Dating App Welt nicht auskennen: Das Prinzip ist ganz easy! Bei den beiden Apps, Bumble und Tinder legt man sich zunächst ein Profil an — ein paar Fotos und wenige Infos über dich selbst reichen schon aus. Dann noch ein paar persönliche Einstellungen: Was suche ich — Einen Mann oder eine Frau? Welches Alter sollte diese Person haben? All the rage welchem Radius sollte sie sich befinden?

Dating für Frauen und 34818

Ich verstehe was Männer am ersten Schritt nervt

Revolutioniert eine neue Dating-App das Balzverhalten von Mann und Frau? Bumble preist seinen feministischen Ansatz - nur Frauen dürfen, nein müssen, den ersten Schritt machen. Doch wollen die das überhaupt? Sein gibt es auch Dates mit ernsthaften Absichten und hin und wieder soll es auch Beziehungen geben, die entwickeln.

Kleine Verschiebung großer Unterschied?

Es klingt nach einer kleinen, eigentlich unnötigen Anpassung: Auf Bumble, einer Dating-App, Allgemeinheit in den USA schon sehr verbreitet und erfolgreich ist, muss die Frau den ersten Schritt machen und den Mann anschreiben. Anders ist keine Kontaktaufnahme möglich. Das konnte sie doch schon immer, wenn sie wollte, mag be in charge of da denken — oder: Ja, urbar, so ein feministischer Marketing-Gag, damit be in charge of nicht genau das Gleiche macht wie Tinder. Und doch steckt mehr dahinter, wie Whitney Wolfe, Gründerin von Bumble erklärt. Übrigens war sie auch Sparbetrieb Gründer-Team von Tinder, bevor sie das Unternehmen wegen sexueller Belästigung und Diskriminerung verklagte. Um das zu kompensieren, würden manche Männer respektlos gegenüber Frauen werden oder offensive Nachrichten schreiben.

Keine Anmachsprüche aber auch keine Auswahl

All the rage den letzten Jahren nutzen immer mehr Frauen die Anonymität des Online-Datings, um Sexkontakte beziehungsweise Casual Dates zu suchen oder sich ein erotisches Abenteuer Sparbetrieb Rahmen einer Affäre zu gönnen. Doch was sind ihre Beweggründe und weshalb ist Casual Dating gerade für Frauen so reizvoll? Lange galt die Suche nach Sexkontakten im Internet als Männerdomäne. Ob für einen Seitensprung, ein paar One-Night-Stands oder eine länger andauernde Affäre — bei den entsprechenden Partnervermittlungen und Seitensprungagenturen waren Männer in der Regel lange Zeit deutlich in der Überzahl. Doch der immense Anstieg der Zahl an Frauen, die im Internet nach einem Partner für ein Casual Appointment oder eine Affäre suchen, belegt: Frauen stehen endlich für ihre Bedürfnisse ein und beweisen, dass Schubladendenken in Bezug auf Casual Dating für sie veraltet ist. Jahrhundert, allein sie selbst regulieren sich. Die Suche nach einem geeigneten Casual Date- oder Affärenpartner über das Internet bietet viele Vorteile. Zum anderen lässt sich die Partnersuche übers Internet sehr komfortabel dem individuellen Lebensrhythmus und den eigenen Vorlieben anpassen.

Profitipp: Sex beim zweiten Date - Männlichkeit stärken

Das Online-Dating-Experiment: Fakeprofile und Schönheitsskalen

Weiter zum Anbieter. Im Gegensatz zu Partnerbörsen wie ParshipeDarling oder Elitepartner ist während des Stunden-Praxistest auf First Affair wahrscheinlich viel passiert. Der Text ist dementsprechend etwas umfangreicher und nichts für schwache Nerven. Als erstes soll ich Standardfragen beantworten. Ich bin eine Frau und suche einen Mann.

Kommentar

168169170171172173174