Keine Erfolgsgarantie: Wer Tinder nutzt hat nicht zwingend mehr Dates

Dating Praxis Sex ich Damenhaushalt

Von Melanie Büttner und Sven Stockrahm Dass Frauen weniger Lust auf Sex haben, Männer hingegen immer und alles beim Sex sowieso Biologie sei. Deutschlands berühmteste Paarberaterin und Sexologin entlarvt mit uns im zweiten Teil des Sexpodcast-Jubiläums Geschlechterklischees und -stereotype. Wir sprechen über Potenz, Sex wie im Porno und was wir Fifty Shades wirklich zu verdanken haben. Wie immer mit der Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner und dem stellvertretenden Ressortleiter Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, Sven Stockrahm. Weiterführende Infos Mehr zu unserem Gast, ihrer Arbeit als Paar- und Sexualberaterin sowie neuen Projekten gibt es auf ihrer Website doch-noch.

Die unverfängliche Kontaktaufnahme per Mobiltelefon bedient ein Bedürfnis nach Bestätigung

Jetzt Facebook-Fan werden Der Gedanke erscheint verlockend: Anstatt sich darauf verlassen zu müssen, dass man zufällig im Fitness-Studio oder in der Kneipe jemanden trifft, der einem gefällt, stellt man ein Foto von sich ins Internet, formuliert ein paar aussagekräftige Zeilen über sich und seine Ambitionen. Und kann schon nach kurzer Zeit unter meist Aberhunderten ähnlicher Profile nach genau dem Partner fahnden, der am besten zu einem passt. Allein im deutschsprachigen Raum stellen mittlerweile eine unüberschaubare Vielzahl von Dating-Firmen solche Dienste im Internet zur Verfügung. Einer Umfrage zufolge ist rund jeder achte Internetnutzer hierzulande bei einer Internet-Singlebörse angemeldet. Zwei Drittel davon, etwa vier Millionen Bundesbürger, nutzen das Angebot auch handelnd und suchen auf diesem Weg derzeit nach dem oder der Richtigen. Tim Wehrmann für GEOkompakt MIT EINEM WISCH ZUM SCHNELLEN GLÜCK: Wer bei der Flirt-App Tinder ein Profilbild nach Denkweise wischt, signalisiert sein Interesse.

Tagesspiegel Background Digitalisierung & KI

Eva Illouz gibt auch der Digitalisierung Allgemeinheit Schuld. Glaubt an die romantische Liebe: die Soziologin Eva Illouz. Wie boater sie sich in dieser Zeit verändert? Diese Vorstellung ist verschwunden, würde ich sagen. Kaum jemand erwartet, dass er mit dem Ersten, in den er sich verliebt, für immer zusammenbleibt.

Mehr zum Thema

Weshalb meine Generation zu blöd für Allgemeinheit Liebe ist Warum meine Generation wenig blöd für die Liebe ist Leider ist meine Generation so dumm, dass sie die Liebe nicht verdient. Ein Bekannter von mir hat die Dating-App Tinder durchgespielt. Eines Morgens blieb Allgemeinheit Anzeige leer. Keine neuen Leute all the rage seiner Umgebung. Frauen in freier Wildbahn ansprechen?

Kommentar

578579580581582583584