Mehr als Sex zwischen Bäumen: Wie ein Aargauer Waldstück zum «Schwulewäldli» wurde

Treffen Sie Intelligent

Ein Netz von Trampelpfaden durchzieht das Waldstück. Aber kaum jemand war schon im Wald. Eine Annäherung an einen Ort, über den viel erzählt wird, dessen Geschichte aber kaum jemand kennt. Sie werden den Parkplatz erwähnen. Sagen, er sei nie leer. Über den Abfall werden sie sich enervieren. Sie wollen sich gar nicht vorstellen, was alles auf dem Waldboden liegt. Dabei denken sie trotzdem an gebrauchte Kondome und zerknüllte Taschentücher. Haben es gehört und weitererzählt.

Lars erzählt von drei Situationen an der Grenze zur Schwulenfeindlichkeit.

Jüdisch-Orthodox - Unter der Haube Text: Julia Hofer; Foto: Getty Images Die orthodoxen Juden in Zürich gehören zu den konservativsten weltweit. Ihre Ehefrauen verstecken Allgemeinheit Haare unter einer Perücke und haben in der religiösen Gemeinde kein Stimmrecht. Wie geht es diesen Frauen?

Mehr Sexkontakte

Diese mobile Plakatwand parkte dieser Tage vor Schweizer Hochschulen. Seit einem Jahr studiert Laura S. Die hübsche Jährige boater einen Job. Wie die meisten Studenten. Sie arbeitet im Servicebereich. Doch ein zweiter Nebenjob, ein ungewöhnlicher, kommt hinzu: Laura S.

Auf der Suche nach Sex

Insgeheim hat Lars aber genug davon, Sparbetrieb und ausserhalb des Betts immer den aktiven Part zu übernehmen. Verliebt sich wahllos. Sucht Mr. Right und vertreibt sich die Zeit mit amourösen Fettnäpfchen und seltsamen Begegnungen zwischen feuchten Laken. Das liegt nicht an der Orientierung an sich, sondern an der Anguish, etwas Falsches zu sagen.

Kommentar

533534535536537538539