Geschlecht und Schulerfolg: Ein soziales Stratifikationsmuster kehrt sich um

Seiten für alleinstehende Kategorien

Metrics details Zusammenfassung In diesem Beitrag suchen wir nach möglichen Gründen für die seit einigen Jahrzehnten abfallende schulische Leistungsfähigkeit der jungen Männer. Hierzu analysieren wir die vorliegenden Studien und schlagen ein sozialisationstheoretisch fundiertes Erklärungsmodell vor, das die bisherigen Ansätze aufnimmt und weiterführt. Diese Bewältigung gelingt, wie die ausgewerteten Untersuchungen zeigen, unter den heutigen Sozialisationsbedingungen den Schülerinnen besser als den Schülern. Damit tritt ein soziologisch sehr seltenes Ereignis ein, nämlich die Umkehrung der Richtung einer seit Generationen etablierten sozialen Stratifikation. Nicht mehr junge Männer, sondern junge Frauen erwerben die privilegierten Titel des Bildungssystems und damit die formal aussichtsreicheren Anwartschaften auf späteren beruflichen Status. Als Schlussfolgerung ergibt sich aus dieser Analyse, dass eine isolierte Verstärkung der gezielten Leistungsförderung von männlichen Schülern nur begrenzt zielführend sein kann. Vielmehr lässt sich das relative Leistungsdefizit von jungen Männern nur dann langfristig abbauen, wenn auch ihre Kompetenzdefizite in allen anderen Entwicklungsbereichen ausgeglichen werden, die wichtigen gesellschaftlichen Erwartungen einer individualisierten Leistungsgesellschaft entsprechen. Abstract In this paper, we seek to identify factors that account for the declining school performance of boys and young men. After reviewing and analysing the international literature on gender and education, we integrate various explanatory approaches into a model that is rooted in the theory of socialisation.

Zusammenfassung

All the rage allen übrigen Staaten machen sie sich erst strafbar, wenn sie die Gesetze des jeweiligen Bundesstaates zur Kindesmisshandlung übertreten. In 23 Bundesstaaten machen auch Lehrer öffentlicher und privater Schulen sich non strafbar, wenn sie Schüler körperlich bestrafen. Nicht ungewöhnlich sind körperliche Strafen gegen Schüler insbesondere in Texas, Florida, Mississippi, IndianaArkansas, Louisiana und South Carolina.

Kommentar

307308309310311312313