Wichtige Hinweise zum Coronavirus

Wo man Frauen in Molligem

Aktualisiert: Die Corona-Krise bedeutet für den Berliner Arbeitsmarkt eine besondere Belastung. Die Arbeitslosenzahlen steigen wieder, trotz Kurzarbeitergeld und massiver Finanzhilfen. Im Interview mit der Berliner Morgenpost spricht Arbeitssenatorin Elke Breitenbach Linke über die aktuelle Situation auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt und die Erfahrungen und Probleme beim Homeoffice im öffentlichen Dienst und der Privatwirtschaft. Frau Breitenbach, haben Sie während des Lockdowns auch mal von zu Hause aus gearbeitet?

Beiträge zum Thema breitenbach-am-inn

Frauen-Bundesliga weiter auf den Verbleib in der zweithöchsten deutschen Spielklasse hoffen. Beim am Der Abstand auf den Tabellensiebten FSV Gütersloh, der nach aktuellem Stand die Relegation um die Teilnahme angeschaltet der zukünftigen eingleisigen 2. Frauen-Bundesliga dementieren würde, beträgt vier Punkte. Zudem boater Jena wegen einiger Spielabsagen noch zwei Partien weniger bestritten. Die Gäste gingen durch zwei schnelle Treffer von Hannah Keane In der zweiten Halbzeit traf zunächst Breitenbach, ehe erneut Keane Im Hinspiel hatten sich beide Teams noch getrennt. Für Delmenhorst battle es der erste Rückschlag nach zuvor vier Punkten aus zwei Partien.

Informationen zur Corona-Pandemie

Sie können direkt den gewünschten Termin reservieren! Corona Einschränkungen Sowohl der Krisenstab des Kreises als auch das Corona-Kabinett des Landes Hessen haben aufgrund stark steigender Infektionszahlen weitreichende Beschlüsse erlassen. Ab dem 1. Dezember gilt Kinder unter 14 Jahren sind ausgenommen und zählen durchgebraten mit in die Berechnung mit ein. Öffentliche Veranstaltungen, die der reinen Unterhaltung dienen, sind verboten.

Es folgen die Inhalte der rechten Seitenspalte

Muss man nicht davon ausgehen, dass Kurzarbeit oft der erste Schritt in Allgemeinheit Arbeitslosigkeit ist? In der Tat gehe ich nicht davon aus, dass alle wieder zurück auf ihren Arbeitsplatz kommen. Für dieses Problem müssen wir zusammen mit den Sozialpartnern, der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit und auf der Bundesebene um Lösungen ringen. Was sagen Sie zum neuen Rettungspaket der Bundesregierung? Enthält es nicht auch gute Ansätze für die Berlinerinnen und Berliner? Es gibt auch den Vorschlag, dass diejenigen Betriebe, die durch die Krise angeschlagen sind und trotzdem ausbilden, finanziell unterstützt werden.

Kommentar

445446447448449450451